Karte lädt...
wenn viel aktualisiert wurde, dann braucht es einen Moment.
Wir bitten um etwas Geduld...

X Schließen

In eigener Sachen und zum Erhalt historischen Kulturgutes

Das Mia- und Hermann-Hesse-Haus und -Garten benötigt Ihre Unterstützung:
Der Dichter und Literaturnobelpreisträger Hermann Hesse hat in seinem Leben ein einziges Haus gebaut: Es steht seit 1907 in Gaienhofen am Bodensee auf einer Anhöhe westlich des Dorfes. Um das Haus herum erstreckt sich der einzige Garten, den Hesse selbst geplant und angelegt hat.

Seit 20 Jahren ist es für die Öffentlichkeit zugänglich und steht als besonders schützenswertes Kulturdenkmal im Denkmalbuch des Landes Baden-Württemberg.

Nun wird dieses historische Ensemble durch ein maximal überdimensioniertes Gebäude auf dem nordwestlich angrenzenden Nachbargrundstück (Hermann-Hesse-Weg 1) bedroht. Auf dem 1015 m² großen Hanggrundstück, das nur durch eine 3 m schmale Straße vom Hesse-Garten getrennt ist, plant ein Immobilieninvestor, der auf Seesicht und lukrative Vermarktung seines Grundstücks setzt, ein mehrgeschossiges Gebäude.

Es ist absehbare und höchst wahrscheinliche Folge, dass Teil der historischen Bepflanzung infolge des durch diese Baumaßnahme verursachten Wassermangels eingehen werden. Neben der dramatischen Gefährdung des Gartens wird die Ansicht des Dichterhauses durch die geplante Baumaßnahme auf dem Nachbargrundstück in besonderer Form beeinträchtigt.

Zur Webseite des Mia- und Hermann-Hesse-Hauses
Petition lesen und unterstützen